Level up your business

EHS-Compliance-Status kennen und erhöhen

Audit

Sie streben nach dem Maximum an Verbesserungen? Wieso lassen Sie sich dann als Audit-Ergebnis nicht Ihren individuellen Hebel aufzeigen, der die größten positiven Veränderungen in Ihrem Unternehmen bewirkt? In unseren Audits führen wir stets auch eine EHS-Compliance-Status-Engpassanalyse durch. Wir bewerten, ob und in welchem der folgenden vier Bereiche ein Engpass vorliegt (siehe auch Bild):

  • Führung
  • Organisation
  • Prozesse
  • nachhaltige Unternehmenskultur.

Führung und Organisation sind natürlich die Basis für einen positiven EHS-Compliance-Status. Gibt es hier „Abweichungen“, können keine Punkte in den Bereichen Prozesse und Unternehmenskultur berücksichtigt werden (es fehlen die Voraussetzungen für ein erfolgreiches EHS-Management). Andersherum, wenn Führung und Organisation tadellos aufgestellt sind, fallen Auffälligkeiten in den Prozessen nicht zu sehr ins Gewicht (die Voraussetzungen sind gegeben, „formelle“ Lücken schnell schließen zu können).

Beispiel 1: Engpass Unternehmenskultur

Eigentlich passen alle formalen Voraussetzungen für ein optimales integriertes Managementsystem. Schwächen zeigen sich jedoch u.a. in folgenden Punkten:

  • der Vermieter lässt die Aufzüge nicht prüfen und behebt – teils sicherheitsrelevante – Mängel an Gebäuden nicht
  • Fremdfirmenpersonal fehlt es an Ansprechpartnern und es kann nicht aufgezeigt werden, welche Gefährdungsbeurteilungen die Tätigkeiten des Fremdfirmenpersonals abdecken
  • für gesetzlich erforderliche Beauftragungen wird auf externe Dienstleister zurückgegriffen – hier kann nicht auf Anhieb die gegebene ausreichende Qualifikation nachgewiesen werden

Der Anwendungsbereich der Unternehmenskultur wird zu eng auf die eigenen Mitarbeiter ausgelegt. Stakeholder werden hier nicht im gleichen Maße einbezogen, geschweige denn ein Bewusstsein Ihrer Bedeutung geschaffen.

Beispiel 2: Engpass Organisation

Wenn Prozesse hervorragend beschrieben sind und die Unternehmenskultur prinzipiell passt, sollte eigentlich alles laufen. Wenn Zuständigkeiten nicht klar definiert sind, oder keine ausreichende Qualifikation der zuständigen Kollegen vorhanden ist. Liegt der Engpass wahrscheinlich in der Organisation.

Beispiel 3: Engpass Führung

Prozesse und verantwortliche Mitarbeiter sind wunderbar definiert, aber dennoch werden diese nicht gelebt bzw. schlicht nicht umgesetzt. Dann könnte der eigentliche Engpass in der Führung liegen. Die Belegschaft spürt (ob zu Unrecht oder nicht), dass die Geschäftsleitung nicht hinter den Themen steht. „Wenn meinem Chef das nicht so wichtig ist, wieso soll ich mich dann bemühen?“ Weitere Indikatoren zeigen dies in der Unternehmenskultur auf, die dementsprechend eher als nicht motivierend und nicht proaktiv im Sinne von EHS-Belange eingestuft wird.

Legal Compliance Audit

Die Einhaltung geltenden Rechts wird im Umweltschutz ebenso wie im Arbeitsschutz verlangt. So fordern die DIN EN ISO 14001 und die BS OHSAS 18001 (künftig ISO 45001) jeweils die Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen und eine Bewertung der Einhaltung von Rechtsvorschriften.

Basierend ggf. auf einem Rechtskataster kann im Rahmen eines Legal Compliance Audits eine Bewertung dahingehend erfolgen, inwieweit die Anforderungen der Umwelt- und Arbeitsschutzvorschriften sowie der energierelevanten Vorschriften im Unternehmen eingehalten werden. Im Rahmen von Vor-Ort-Auditierungen bewerten unsere erfahrenen Auditoren gemeinsam mit Ihnen die Einhaltung der für Sie relevanten Rechtspflichten und Anforderungen aus implementierten Managementsystemen.

Der Vorteil regelmäßig durchgeführter Legal Compliance Audits besteht in der Reduzierung von Arbeitsunfällen und Umweltschäden und damit zugleich in der Minimierung von Haftungsrisiken für die Geschäftsführung und Führungskräfte, die aufgrund des sogenannten Organisationsverschuldens sehr schnell in eine Haftungslage kommen können.

Die Compliance Audits werden in Form eines Auditberichts dokumentiert. In diesem Bericht wird die festgestellte Situation dargelegt und die Einhaltung der einschlägigen rechtlichen Verpflichtungen von uns bewertet. Des Weiteren zeigen wir den notwendigen Handlungsbedarf auf, weisen auf Verbesserungsmöglichkeiten hin und geben Empfehlungen.

Beispiele aus der „Audit-Praxis“: