FAQ: Gibt es hierzu eine Änderung: Solargesetz Berlin vom 5. Juli 2021?

Vom 24.04.2023

Ja, es gibt eine Änderung mit eco COMPLIANCE Beitrag vom 13.09.2021. Die Handlungsempfehlung daraus lautet: SolG: . Planen Sie Neubauten von Gebäuden oder wesentliche Umbauten des Daches? Dann ergeben sich für Sie neue Installationspflichten von Photovoltaikanlagen, sofern Sie mit der Errichtung des Gebäudes nach dem 31. Dezember 2022 beginnen oder nach dem 31. Dezember 2022 wesentliche Umbauten des Daches vornehmen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Installationspflichten entsprechend der Mindestgröße nachkommen. Kommen Sie in diesem Zuge den Nachweis- und Aufbewahrungspflichten nach. . . Prüfen Sie ggf., ob Sie die Anforderungen durch Inanspruchnahme anderer Erfüllungsoptionen (solarthermische Anlage, PV-Anlagen auf anderen Außenflächen des Gebäudes) erfüllen oder eine Ausnahme von der Pflicht möglich ist. Stellen Sie auch in diesem Fall die Erfüllung der Nachweis- und Aufbewahrungspflichten sicher. . . Eine Befreiung von der Pflicht ist möglich, wenn die Erfüllung zu einer unbilligen Härte führen würde. Beantragen Sie in diesem Fall eine Befreiung bei der zuständigen Behörde. . . Pflichtenbezug . Geänderte/neue Pflichten zur Kategorie: Nachweispflicht . . WARUM ERHALTE ICH DIESE MASSNAHME? . Für Rechtsänderungen wurde mit Ihrem internen Admin eine Melderegel abgestimmt. Im Rahmen dessen wurde für Sie aufgrund Ihrer Funktion bzw. Position im Unternehmen eine Betroffenheit für bestimmte Rechtsänderungen ermittelt. Wenn Sie meinen, dass grundsätzlich keine Betroffenheit oder Verantwortung für die Umsetzung der neuen Anforderungen besteht, diskutieren Sie dies mit Ihrem internen Ansprechpartner/Admin oder direkt mit Ihrem Vorgesetzten.

Fanden Sie diese FAQ hilfreich?
Thumbs Up Icon 0
Thumbs Down Icon 0